Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt als Treuhänderin der unselbständigen Stiftung Kloster Michaelstein – im folgenden „Stiftung“ genannt –  für den Kauf und die Reservierung von Veranstaltungskarten

§ 1 Geltungsbereich
Diese Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen der Stiftung und den Besuchern von Veranstaltungen im Kloster Michaelstein.
Die Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages, der durch den Erwerb von Veranstaltungskarten, den Abschluss eines Abonnements oder den Zutritt zu einer Veranstaltung zustande kommt.

§ 2 Vertragsabschluss
Ein Vertragsabschluss zwischen der Stiftung und dem Kunden kommt durch die Bestellung des Kunden und deren Bestätigung durch die Stiftung zustande. Durch die Bestellung und den Erwerb von Veranstaltungskarten akzeptiert der Kunde diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bestellungen können nur unter Vorbehalt der Verfügbarkeit erfolgen und bedürfen der Bestätigung durch die Stiftung.

§ 3 Kartenverkauf
(1) Der Gesamtpreis des Kartenkaufs wird bei Vertragsschluss sofort zur Zahlung fällig. Eintrittskarten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Stiftung.
(2) Veranstaltungskarten können auf folgende Weise erworben werden:
a) an der Museumskasse der Stiftung zu den ausgewiesenen Öffnungszeiten sowie bei Verfügbarkeit auch vor, bei und nach Veranstaltungen und bei den autorisierten Vorverkaufsstellen, als Zahlungsmittel werden Bargeld in EURO, EC-Karte und Kreditkarte akzeptiert.
b) an der Museumskasse der Stiftung können zu den ausgewiesenen Öffnungszeiten Gutscheine für Veranstaltungen zu den unter Buchstabe a) genannten Zahlungsmitteln erworben werden. Der Gutschein hat eine Gültigkeit von 3 Jahren. Die Barauszahlung von Gutscheinen ist ausgeschlossen.
c) bei telefonischer oder schriftlicher Bestellung bis 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin im Vorverkauf und per postalischer Zustellung der Karten. Für die Zustellung kann ein Entgelt erhoben werden. Zur Bezahlung stehen zur Auswahl: Kauf auf Rechnung (Zahlungseingang spätestens 7 Tage nach Rechnungsdatum), Kreditkarte.
d) Bei telefonischer oder schriftlicher Bestellung 13 Tage bis 7 Tage vor dem Veranstaltungstermin im Vorverkauf und Hinterlegung der Karten zur Abholung bis spätestens am Konzerttag. Zur Bezahlung stehen zur Auswahl: Kauf auf Rechnung (Zahlungseingang spätestens 3 Tage vor Veranstaltungstermin), Kreditkarte.
e) Bei telefonischer oder schriftlicher Bestellung ab 6 Tage vor dem Veranstaltungstermin müssen die Karten spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Tages-/Abendkasse bezahlt und abgeholt werden.
f) Erfolgt kein rechtzeitiger Zahlungseingang, kann keine Zahlung nachgewiesen werden oder werden die nach Buchstabe d) bestellten Karten nicht fristgerecht (30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn)  abgeholt, werden die Karten wieder in den Verkauf zurückgegeben, der Anspruch des Bestellers erlischt.

§ 4 Umtausch, Rücknahme und Verlust von Karten
Die Stiftung behält sich eine Änderung des Programms aus künstlerischen, technischen oder aus anderen wichtigen Gründen in Einzelfällen vor. Es besteht kein Anspruch auf Rücknahme und Umtausch der Karten bei einer Programm- oder Besetzungsänderung.
Karten werden nur bei abgesagten Veranstaltungen zurückgenommen. Die Rückerstattung des Kaufpreises erfolgt in diesen Fällen bis 4 Wochen nach dem Veranstaltungstermin gegen Einsendung der Originalkarte und unter Angabe der Bankverbindung. Weitergehende Ansprüche, wie z.B. Erstattung von Gebühren, Reise- oder Hotelkosten, sind ausgeschlossen. Karten für nicht wahrgenommene Konzerte sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Bei Verlust der Eintrittskarte besteht in der Regel kein Anspruch auf Ausstellung einer Ersatzkarte.

§ 5 Preise
Die Stiftung veröffentlicht die Eintrittspreise und Ermäßigungen in ihrem Veranstaltungsplan, auf den Monatsplakaten und im Internet. Ermäßigungen werden den berechtigten Personengruppen gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit diesem Nachweis gültig.

§ 6 Abonnements
Die Stiftung bietet jedes Jahr eine Abonnementreihe an. Die im Veranstaltungsplan mit „A“ gekennzeichneten Veranstaltungen ermöglichen es, sich eine Konzertreihe zusammen zu stellen. Mindestens 6 Konzerte berechtigen zu einem Abonnement. Der Abonnent erhält einen Rabatt von 20 % auf das Abonnement für nicht ermäßigte Karten. Die Bestellung gemäß § 2 dieser AGB muss bis spätestens 14 Tage vor dem ersten gewünschten Abonnementskonzert in der Stiftung eingehen. Rechtzeitig zu dem ersten Abonnementskonzert werden die Konzertkarten und die Rechnung zugeschickt.

§ 7 Hausrecht
Besucher können der laufenden Veranstaltung verwiesen werden bzw. ihnen kann der Zutritt zur Veranstaltung verweigert werden, wenn sie diese stören oder deren Ablauf beeinträchtigen. Mobilfunkgeräte sind während der Veranstaltung auszuschalten; die Stummschaltung mit Vibrationsalarm gilt nicht als Abschaltung. Die Mitnahme von Speisen und Getränken in den Veranstaltungsraum ist nicht gestattet.
Bei Veranstaltungen mit Garderobendienst wird die Garderobe gegen eine Gebühr zur Aufbewahrung angenommen. Der Kunde erhält als Beleg hierfür eine Garderobenmarke und hat seine Garderobe unmittelbar nach Veranstaltungsende abzuholen. Für Wertsachen, die sich in der Garderobe befinden, wird keine Haftung übernommen. Bei Verlust der Garderobenmarke hat der Kunde Schadensersatz hierfür zu leisten.
Bei Veranstaltungen ohne Garderobendienst wird keine Haftung für die Garderobe übernommen.

§ 8 Datenschutz
Die personenbezogenen Daten der Eintrittskartenkäufer werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, bearbeitet und genutzt.
Die Stiftung ist berechtigt, die ihr durch den Vertragsabschluss bekannt gewordenen personenbezogenen Daten zu speichern und für eigene Zwecke zu verwerten.

§ 9 Bild- und Tonaufnahmen
Während der Veranstaltung sind dem Besucher am Veranstaltungsort Ton-, Foto- und Filmaufnahmen aus urheberrechtlichen Gründen untersagt.
Besucher der Stiftung erklären mit dem Kauf der Eintrittskarte die Einwilligung dazu, dass die Stiftung im Rahmen der Veranstaltung Ton-, Foto- und Filmaufnahmen macht und diese ohne zeitliche und räumliche Beschränkung vervielfältigt und veröffentlicht. Die Einwilligung erfolgt ausdrücklich unter Verzicht auf einen Vergütungsanspruch.

§ 10 Anwendbares Recht / Erfüllungsort und Gerichtsstand / Salvatorische Klausel

Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich zwischen der Stiftung und Besucher aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist Burg (bei Magdeburg).
Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. An die Stelle der ungültigen Bestimmungen tritt die für diesen Fall bestehende branchenübliche Bestimmung, bei Fehlen einer zulässigen branchenüblichen die entsprechende gesetzliche Bestimmung.

§ 11 Inkrafttreten
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten ab dem 01.01.2014 in Kraft und ersetzen die bisher geltenden Bestimmungen.

§ 12 Veröffentlichung
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind im Internet  - www.kloster-michaelstein.de - sowie an der Museumskasse der Stiftung veröffentlicht.