Fagott-Artisten in Michaelstein 2015

Sergio Azzolini

Sergio Azzolini studierte in Bozen bei Romano Santi und anschließend bei Klaus Thunemann in Hannover. Als Solist und mit dem Ma’alot Quintett gewann er zahlreiche Wettbewerbe, darunter den ARD-Wettbewerb. Neben seiner solistischen Tätigkeit auf modernem Fagott setzt sich Azzolini intensiv mit Alter Musik auseinander. Azzolini war fünf Jahre lang künstlerischer Leiter der Kammerakademie Potsdam. CD-Produktionen zeugen von seiner außergewöhnlichen stilistischen Vielfalt; aktuell arbeitet er an einer Gesamteinspielung der Fagottkonzerte von Vivaldi. Seit 1998 ist Sergio Azzolini Professor an der Hochschule für Musik in Basel.

► Konzert am 7. Februar 2015

Christian Beuse

Christian Beuse ist seit 1996 Solofagottist der „Akademie für Alte Musik Berlin“, arbeitete nahezu 20 Jahre im „Concentus musicus Wien“ und war mehrere Jahre Solofagottist des Orchestre des Champs-Élysées. Darüber hinaus ist er als Gast von Kammermusikensembles und Orchestern in Europa, Japan und den USA tätig. Konzertreisen und Meisterklassen führten ihn in nahezu alle Länder Europas, nach Asien, Australien und Amerika. Neben regelmäßigen Rundfunk- und Fernsehproduktionen dokumentieren etwa 150 CDs mit Musik vom Mittelalter bis in die Romantik sein breites Repertoire. Nach Lehrverpflichtungen am Konservatorium in Wien und an den Hochschulen in Trossingen, Frankfurt am Main und Berlin leitet Christian Beuse seit 2004 eine Klasse für historische Fagott-Instrumente an der Hochschule für Künste Bremen.

► Dozent im Kurs Harmoniemusik mit Abschlusskonzert am 30. September 2015

Györgyi Farkas

Foto: Daniel Maria Deuter

Györgyi Farkas, in Budapest geboren, studierte Musiktheorie und Fagott am dortigen Konservatorium, danach Dulzian, Barockfagott und klassisches Fagott an der Schola Cantorum Basiliensis. Es folgte ein Aufbaustudium an der Frankfurter Musikhochschule in der Klasse von Christian Beuse. Sie spielt regelmäßig in den renommiertesten europäischen Ensembles und Orchestern für Alte Musik des 17. bis 19. Jahrhunderts und lehrt Barockfagott an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig.

► Konzert am 15. August 2015 

Adrian Rovatkay und Christian Walter

Adrian Rovatkay erhielt seine Fagottausbildung bei Thomas Held in Hannover. Von 1988 bis 1996 studierte er Malerei an der Hochschule für bildende Künste in Braunschweig. Als Fagottist spezialisierte er sich auf historische Instrumente mit führenden Ensembles der Alten Musik wie The Harp Consort, Cantus Cölln, Nova Stravaganza, Orchester des 18. Jahrhunderts oder Musica Antiqua Köln. Er lebt als Maler und Musiker in Berlin.

Christian Walter studierte am Konservatorium in Den Haag und an der Akademie für Alte Musik in Bremen Historische Fagottinstrumente bei Michael McCraw und Donna Agrell. Er ist fester Fagottist des Orchesters L’arco (Hannover). 1998 gründete es gemeinsam mit dem Fagottisten Adrian Rovatkay das Ensemble „satyros“. Als Gast arbeitet er bei verschiedenen Projekten u. a. mit Musica Fiata, Cantus Cölln, Aperto, Main-Barockorchester und dem Telemannischen Collegium Michaelstein.

► Konzert am 4. Oktober 2015